Mehr als 10.000 Mädchen kamen zu den Castings für Staffel acht, die in 23 Städten stattfanden. Anhand von Fotos und Videos wählten die Juroren Heidi Klum und Thomas Hayo 24 Bewerberinnen aus, die eine Mindestgröße von 1,76 Meter haben mussten – bis Staffel sieben betrug die Mindestgröße 1,72 Meter. Als 25. Kandidatin wurde eine Klassenkameradin einer zuvor ausgewählten Kandidatin spontan von Heidi Klum eingeladen.
In Folge vier der derzeitigen Staffel „Germany’s Next Topmodel“ – während der Bekanntgabe, wer weiterkommt und wer nicht – sagte Sophie Jais, dass sie aussteigt. Das war für Jury, Mitkandidatinnen und Fans ein Schock. Zu den

Gründen machte die 23-Jährige mit den Maßen 79-62-91 bei einer Größe von 176 Meter keine Angaben.
Auf der Homepage von ProSieben war in „Etage 7 – Die Webshow“ (ab Minute 03:20) in der Ausgabe vom 28. März 2013 eine Videobotschaft von Sophie Jais zu sehen. Darin meint die in München lebende Psychologiestudentin: „Allen geht’s gut und ich bin auch wieder an die Uni zurückgekehrt.“ Ein paar Wochen vor dem Start der Dreharbeiten hatte Sophie damit begonnen, ihr Bachelor-Arbeit vorzubereiten.
Nun hat sie den Praxisteil hinter sich, in den aktuellen Semesterferien bereist sie mit ihrer Freundin Thailand und Malaysia, dann will sie ihre Bachelorarbeit beenden – und wieder Model sein: „Ja, ich möchte wahnsinnig gerne weitermodeln. Das macht mir unglaublich viel Spaß und ich hoffe, dass das mit meiner Karriere alles steil bergauf geht jetzt. (lacht). Ähm, nur möchte ich natürlich auch irgendwie erst mal mein Studium fertigmachen, weil, man wird ja auch nicht jünger. Aber im August hab ich hoffentlich meinen Bachelor zumindest in der Tasche und dann werden wir sehen, wie’s weitergeht. Ich drück mir selbst die Daumen und ich hoffe, Ihr mir auch.“