Auch wenn so wenig Stoff wie möglich die Fläche für Sonnenbräune vergrössert, Finger weg vom Stringbikini. Keine Frau mit Stil trägt öffentlich Stoffbänder in ihrem Allerwertesten. Das gilt natürlich auch und ganz besonders für Männer.

Obwohl ein Bikini nur wenig Körper verhüllt, ist es dennoch sehr wichtig das er gut sitzt und zur Figur der Trägerin passt. Und die Haut die frei liegt sollte haarlos sein, Haare unter den Achseln und in der Intimzone sind ein No-Go.
Auch Männer können den Strandurlaub zum Anlass nehmen mal darüber nachzudenken, welche Körperhaare bei ihnen getrimmt oder ganz entfernt werden sollten. Selbst der bestdefinierte Männerkörper verliert eine Menge an Sexappeal, wenn der Besitzer Haare

auf dem Rücken hat.

Ein Must dagegen ist Sonnenschutz. Wer will schon frühzeitig Falten und Runzeln vom zu sorglosen Sonnen baden bekommen? Vom Hautkrebs ganz zu Schweigen. Und auf dem Kosmetikmarkt hat sich was Sonnenschutz angeht in den letzten Jahren einiges getan. Es gibt Sonnefluids fürs Gesicht die den Teint mattieren, farblose Sonnencreme die keinen unansehnlichen weissen Film auf der Haut hinterlässt und Sonnenschutz der bereits beim Sonnenbaden gegen Falten wirkt.