Zur Frage nach den Traumjobs der Deutschen muss einiges vorweg geschickt werden. Denn mit dem (technologischen) Fortschritt verändert sich auch die Berufswelt: Neue Berufsbilder entstehen, andere „sterben aus“. Das war bislang immer so. Und solange Roboter nicht alle Jobs machen können, wird das auch noch einige Jahrzehnte so sein.

Traumjobs der Deutschen: Beliebte und neue Berufsfelder
Zum Beispiel wissen die wenigsten heutzutage noch, was ein Buntmacher ist oder eine Rohrpostbeamtin oder ein Schriftsetzer. Als „klassische“ – und größtenteils nach wie vor beliebte – Berufe gelten zum Beispiel Anwalt beziehungsweise Anwältin, Arzt respektive Ärztin sowie Pilot und Pilotin. Neue Berufsbilder sind unter anderem wegen der KI-Forensik und der Ökopsychosomatik entstanden.

Für die Traumjobs der Deutschen 2021 wurden für das Xing-Portal „bewerbung.com“ im Februar 1.000 Arbeitnehmende in Deutschland sowie je 500 in Österreich und der Schweiz befragt, wobei 47 Berufe zur Auswahl vorgegeben waren.

Und das ist die Top 10 der Traumjobs der Deutschen:

1. Arzt/Ärztin
2. Schauspieler/Schauspielerin
3. Software-Entwickler/Software-Entwicklerin
4. Pilot/Pilotin
5. Fotograf/Fotografin
6. Tierpfleger/Tierpflegerin
7. Reiseführer/Reiseführerin
8. Anwalt/Anwältin
9. Manager/Chef
10. Architekt/Architektin

Das Aber sei laut der Antwortenden: „Die meisten Befragten gaben an, dass ihr Traumjob erst erfunden werden müsse.“

Laut der Studie für Xing sei ein Faktor für die Wahl des Traumjobs das Gehalt. Zudem sei die sogenannte Work-Life-Balance wichtig, also die Vereinbarkeit von Beruflichem und

Privatem. Für zahlreiche Frauen sei es des Weiteren relevant, dass man selbst sein kann.

Mehr als die Hälfte der Probandinnen und Probanden würde aus heutiger Sicht einen anderen beruflichen Weg wählen. „Verantwortlich dafür seien vor allem neue Berufsfelder oder die Aussicht auf mehr Geld in anderen Jobs.“ Erwähnt wurden ebenfalls „die Verschiebung der eigenen Interessen“ und „der Wunsch, der eigenen Berufung zu folgen“.