Seit geraumer Zeit ist The Barn in der Auguststraße eine beliebte Anlaufstelle für Kaffeeliebhaber und Fans leckerer Kleinigkeiten wie belegte Brote oder Scones. Besonders viel Platz bot der Laden allerdings nie, dass es mich nun umso mehr freut, von einer zweiten Filiale in der Schönhauser Allee berichten zu können.

Platzmangel herrscht in der kleinen Schwester nicht. Sehr geräumig präsentiert sich die Location, nahezu ideal für einen Ausflug mit den Gören. Denkste: Mamas und Papas, die ihren Nachwuchs mithilfe eines Bogaboo oder Teutonia in das Innere des neuen Kaffeehimmels verfrachten wollen, werden von "Pollino" - einem 170 Kilogramm schweren Beton-Poller - zurückgewiesen. Und schon interessiert sich kein Schwein mehr für den Kaffee.

Dabei ist der wirklich vortrefflich und wird in seiner ganzen Pureness kredenzt, ohne Schnick-Schnack wie Milch und Zucker. Dazu einen hausgebackenen Scone oder eine gehaltvoll belegte Stulle und viel Ruhe – der Tag könnte perfekter nicht beginnen.

Und irgendwie will es mir nicht in den Sinn kommen, mich dem Vorbild vieler entrüsteter Eltern anzuschließen (obschon ich kurz davor stehe, bald selbst einen Kinderwagen vor mir herschieben zu müssen), denen das Konzept sauer aufstößt, die sich diskriminiert fühlen und sogar

dem Inhaber auflauern, um ihn zur Rede zu stellen. Haben die nichts Wichtigeres zu tun?

Bin ja mal gespannt, wie die Reaktionen der Digital Bohemian ausfallen werden, denn Laptops sind in The Barn Roastery nur an einem Stehtisch gestattet.

The Barn Roastery
Schönhauser Allee 8
10119 Berlin-Mitte
www.thebarn.de/roastery/index.html