Haarpflege: Die individuellen Bedürfnisse berücksichtigen
Diverse Haarprodukte sind unser täglicher Begleiter, um unsere Haare zu pflegen und zu stylen. Doch die Haarstruktur ist bei jedem Menschen unterschiedlich. Daher sollte die Haarpflege stets individuell angepasst werden. Durch die Vielzahl der Produkte, die auf dem Markt erhältlich sind, ist es jedoch schwierig, die passenden Pflegeprodukte für seine Haarstruktur zu finden. Ein Leichtes ist es, den Haaren mit sämtlichen Shampoos und Spülungen noch mehr Schaden zuzufügen. Auf Dauer gewöhnen sich die Haare sogar daran und werden stumpf oder fetten zu schnell nach. Experten raten demnach von einer

täglichen Haarwäsche mit Shampoo ab. Das tägliche Waschen soll nämlich die Fettproduktion in den Talgdrüsen in der Kopfhaut anregen. Die Fettproduktion ist ein Vorgang, der äußerst wichtig für schönes und gesundes Haar ist. Durch Umwelteinflüsse, Hormone oder die falsche Pflege produzieren die Talgdrüsen bei einigen Menschen allerdings zu viel, sodass die Haare schnell fettig wirken. Demnach empfehlen Experten, die Haare vom täglichen Wäschen zu entwöhnen, um die Talgproduktion zu regulieren.

So wäscht man seine Haare richtig
Egal wie oft man seine Haare wäscht und föhnt, entscheidend ist, dass man die richtigen Produkte verwendet. Demnach sollten die Produkte möglichst wenige synthetische Stoffe enthalten. Ein weiteres kritisches Thema sind Silikone in konventionellen Produkten. Silikone sorgen in der Regel dafür, dass widerspenstiges und trockenes Haar versorgt und gepflegt wird, denn sie legen sich wie eine Schicht um die Haare. Unter dieser Schicht sind die Haare jedoch eingeschränkt. Durch die Silikone wird verhindert, dass in die Haare keine wirklich pflegenden Stoffe wie Feuchtigkeit und Fett eindringen können. Dementsprechend sollte man zu Produkten aus der Naturkosmetik greifen, denn diese verzichten auf Silikone, Mineralöle und Parabene. Außerdem sind keine synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe enthalten. Als Alternative kann man das Shampoo auch komplett weglassen. Stattdessen kann man die Haare mit Heilerde, Roggenmehl oder Kaffee waschen.