Ein konkretes Datum wurde schon verkündigt: Am 31. Juli 2016 soll der achte Teil der Fantasy-Roman-Reihe der britischen Autorin Joanne K. Rowling in den Handel kommen – allerdings nicht von ihr geschrieben. Dieser Veröffentlichungstermin gilt für Kanada und die USA. Der englische Titel lautet „Harry Potter and The Cursed Child“, was übersetzt „Harry Potter und das verwunschene Kind“ heißt.

Einen Tag davor, also am 30. Juli 2016, ist es vorgesehen, das gleichnamige Theaterstück von Jack Thorne aufzuführen. Nach der Premiere soll das Theatermanuskript als limitierte Auflage publiziert werden und dreht sich inhaltlich um die Proben. Zu einem späteren Zeitpunkt soll das Manuskript in der endgültigen Fassung erscheinen.

Achtung, um es noch einmal zu betonen: J. K. Rowling selbst machte in einem Tweet – gepostet auf ihrer eigenen Twitter-Seite – deutlich, dass es sich bei Band Nummer 8 der Reihe nicht um einen Roman handele, sondern um das Skript zum Theaterstück „Harry Potter and The Cursed Child“:

„To be clear! The SCRIPT of #CursedChild is being published. #NotANovel #NotAPrequel 😉“

Harry Potter 8: Worum geht es?
Was den Inhalt betrifft, so hat der Kinderbuchverlag Scholastic Corporation bis jetzt das Folgende verraten: Das Erzählte trägt sich 19 Jahre nach der großen Schlacht von

Hogwarts zu. Harry Potter arbeitet im Ministerium für Magie und ist mittlerweile Vater geworden.

Seine drei Kinder heißen James Potter, Lily Potter und Albus Severus Potter, die ebenfalls in Hogwarts zur Schule gehen. Welcher der drei Sprösslinge das verfluchte Kind ist, ist noch nicht bekannt. Laut des US-Senders CNN soll Albus Severus Schwierigkeiten mit dem Familienerbe haben – dort ist auch das Buchcover zu sehen …