Diese Feiertage liegen 2021 an einem Wochenende: Der 1. Mai fällt auf einen Samstag. Der Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober ist ein Sonntag genauso wie der Reformationstag am 31. Oktober. Der 25. und 26. Dezember 2021 fallen auf Samstag und Sonntag.

Feiertage 2021: Welche Wochentage?

- Neujahr: 1. Januar 2021, Freitag
- Dreikönigstag: 6. Januar 2021, Mittwoch
- Internationaler Frauentag: 8. März 2021, Montag
- Karfreitag: 1. April 2021 (Freitag)
- Ostersonntag: 4. April 2021 (Sonntag)
- Ostermontag: 5. April 2021 (Montag)
- Tag der Arbeit: 1. Mai 2021, Freitag
- Christi Himmelfahrt: 13. Mai 2021, Donnerstag
- Pfingstsonntag: 23. Mai 2021 (Sonntag)
- Pfingstmontag: 24. Juni 2021 (Montag)
- Fronleichnam: 3. Juni 2021, Donnerstag
- Mariä Himmelfahrt: 15. August 2021, Sonntag
- Weltkindertag: 20. September 2021, Montag
- Tag der Deutschen Einheit: 3. Oktober 2021, Sonntag
- Reformationstag: 31. Oktober 2021, Sonntag
- Allerheiligen: 1. November 2021, Montag
- Buß- und Bettag: 17. November 2021, Mittwoch
- Heiligabend: 24. Dezember 2021, Freitag
- 1. Weihnachtsfeiertag: 25. Dezember 2021, Samstag
- 2. Weihnachtsfeiertag: 26. Dezember 2021, Sonntag
- Silvester: 31. Dezember 2021, Freitag
- Neujahr: 1. Januar 2022, Samstag

Der Tag der Heiligen drei Könige ist in Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt arbeitsfrei, sodass sich mit vier Urlaubstagen (mit dem 1. Januar eingerechnet) am Stück zehn freie Tage ergeben.

Die Berliner Arbeitnehmenden haben 2021 dank des Frauentags-Feiertags ein verlängertes Wochenende.

Ostern können wieder mit dem Einsatz von acht Urlaubstagen 16 freie Tage hintereinander herausgeholt werden beziehungsweise mit vier Urlaubstagen vor Karfreitag oder nach Ostermontag zehn freie Tage hintereinander.

Wie immer sollten um Christi Himmelfahrt herum und nach Pfingstmontag für neun freie Tage am Stück jeweils vier Urlaubstage eingeplant werden. Wer auch die Arbeitswoche vom 17. bis zum 21. Mai 2021 freinimmt, holt mit 13 Urlaubstagen 23 freie Tage heraus: 8. bis 30. Mai.

Längste Urlaubsfreizeit 2021 dank Fronleichnam
Noch weiter verlängern können das Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland wegen Fronleichnam: maximal 30 freie Tage ununterbrochen mit 17 Urlaubstagen (8. Mai bis 6. Juni).

Der Weltkindertag „schenkt“ den Arbeitnehmenden in Thüringen ein verlängertes Wochenende. Allerheiligen 2021 bedeutet ein verlängertes Wochenende in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland.

In Sachsen sind um den Buß- und Bettag herum mit vier Urlaubstagen erneut neun freie Tage möglich.

Video