Riga ist die Hauptstadt von Lettland und die größte Stadt des Baltikums. Sie hat fast 700.000 Einwohner. Laut Wikipedia ist die ehemalige Hansestadt „berühmt für ihre Jugendstilbauten und ihre großzügige Anlage sowie für die gut erhaltene Innenstadt, darunter besonders die Altstadt“. So wurde die Innenstadt von Riga im Jahr 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

Riga als kulturelle Hauptstadt
Anlässlich des diesjährigen Programms in der lettischen Kulturhauptstadt 2014 wurden in Riga die Lettische Nationalbibliothek am Dünaufer gegenüber der Altstadt, eine Konzerthalle und das Museum für Zeitgenössische Kunst in Andrejsala errichtet. Ausführliche Informationen zum Programm in Riga sind unter www.riga2014.org zu finden.

Umeå ist die zwölftgrößte Stadt Schwedens mit knapp 80.000 Einwohnern. Sie

liegt in der historischen Provinz Västerbotten am Bottnischen Meerbusen. Umeå wird als die Stadt der Birken bezeichnet, weil nach einem verheerenden Brand im Jahr 1888 rund 3.000 Birken im Stadtgebiet gepflanzt wurden.

Umeå als kulturelle Hauptstadt
Das offizielle Programm zum Thema Kulturhauptstadt Europa startet am 31. Januar 2014 – da sollen auch die beiden Schirmherren Kronprinzessin Victoria von Schweden und ihr Mann Prinz Daniel anwesend sein.

Das Eröffnungsprogramms heißt „Future Flows Through Us“ und läuft bis zum 2. Februar 2014. Dazu und wie das Kulturjahr in Umeå weitergeht, wenn es bei den Planungen bleibt, gibt es Informationen unter www.Umeå2014.se.