Auf der Homepage von mitfahrgelegenheit.de wurde diese Neuerung gestern Morgen um 8:26 Uhr angekündigt: „Ab 27. März werden alle Fahrten auf innerdeutschen Strecken ab 100 Kilometer ausschließlich über das Buchungssystem organisiert“, heißt es in der entsprechenden Mitteilung. Das bedeutet, dass auf Strecken ab einer Länge von 100 Kilometer sowohl Fahrer als auch Mitfahrer das mitfahrgelegenheit.de-Buchungssystem nutzen müssen.

Für Fahrer bedeutet das konkret, dass sie eine Vermittlungsgebühr an die carpooling.com GmbH zahlen müssen. Bisher galt diesbezüglich diese Regelung: Es wird vom Fahrer eine Gebühr für die Vermittlung von Mitfahrern in Höhe von elf Prozent des Fahrpreises erhoben – unter der Voraussetzung, dass er tatsächlich Mitfahrer hat. Das sind

zum Beispiel bei Einnahmen in Höhe von 50 Euro 5,50 Euro.

Begründet wird die Neuerung mit dem Ziel, Mitfahren weiter zu verbessern. Aufgeführt werden als Gründe unter den Stichpunkten 1.) „einfacher“, 2.) „verbindlicher“ und 3.) „zuverlässiger“:
1. „Inserierte Fahrten können rund um die Uhr gebucht werden, mit wenigen Klicks. Der praktische Sitzplatz-Countdown aktualisiert automatisch alle verfügbaren Plätze.“
2. „Sobald der Fahrer eine Buchungsanfrage bestätigt, ist der Sitzplatz sicher reserviert. Um eine Fahrt zu buchen, müssen sich zukünftig auch Mitfahrer registrieren.“
3. „Nach der Fahrt können sich Fahrer und Mitfahrer gegenseitig bewerten. Dank der Bewertungen und weiteren Informationen im Profil des Nutzers, wissen Sie immer, mit wem Sie fahren!“