Nachdem das alte Schwimmbad in Berlin-Moabit schließen musste, lag es lange unbeachtet da – bis eine Hessin daraus ein Zeltplatz machte: die „Tentstation“. Der Camping ist zu Fuß in nur fünf Minuten vom Hauptbahnhof zu erreichen und befindet sich in der Seydlitzstr. 6 in 10557 Berlin.

Der Platz ist vom 26. April bis 4. Oktober 2008 durchgehend geöffnet und bietet 125 Zelten auf der ehemaligen Liegewiese Platz. Daneben kann auch ein alter DDR-Campingwagen vom Typ „Queck junior“ angemietet werden. In einem ehemaligen Schwimmbecken kann Fußball gespielt werden. In einem anderem Becken wurden 180 Tonnen Sand gefüllt – dort kann man nun Beachvolleyball spielen.

Wer sich eher nicht selbst bewegen möchte, den anderen zuschauen mag kann dies in der Strandbar bestens tun. Die frühere Tribüne lädt zum Verweilen ein. Eigene Kochgelegenheiten gibt es nicht, allerdings wird Frühstückangeboten und Grills können ausgeliehen werden – kostenlos.

Im Sanitärgebäude befinden sich Toiletten, Duschen und Waschbecken, Waschmaschine, Trockner, ein Trockenraum und Gelegenheiten zum Geschirrspülen.

Hier die Preise:

Übernachtung
(beinhaltet Zeltstellplatz, Parkplatz und warme Duschen)

11 Euro - pro Person und Nacht
8 Euro - für Jugendliche von 10 bis 17 Jahren
5 Euro - für Kinder von 5 bis 9 Jahren
0 Euro - Kinder unter 5 Jahren
8 Euro - Übernachtung pro Person

im Reisemobil auf dem Parkplatz
Rabatte für Gruppen - auf Nachfrage

Verleih
4 Euro - 3-Personenzelt pro Zelt und Nacht
1 Euro - Isomatte pro Nacht

Unterkunft
(nur telefonisch oder per E-Mail zu buchen)
15 Euro - Bademeisterhäuschen pro Nacht
10 Euro - Wohnwagen Queck Junior pro Nacht

Frühstück
ab 3,00 Euro

Weitere Infos unter: www.tentstation.de