Ein Erfurter Unternehmen bietet für den 5. Juli diesen Jahres einen Nackt-Flug nach Heringsdorf auf der Insel Usedom an. Usedom liegt natürlich im Osten. Morgens geht es von Erfurt Richtung Ostsee, am Abend wieder nach Thüringen. Der Flug kostet 499,00 Euro, es ist schließlich eine intime Atmosphäre – das Flugzeug bietet lediglich 55 Passagieren Platz.

Das muss dann schon ein komisches Bild abgeben, die Schlange vor der Toilette, nur gut, dass es auf dem einstündigen Flug kein Essen gibt (meine Vermutung). Also wenn einige Fluggesellschaften bereits für die Kopflehne weiße hygienische Tücher über den Sitz spannen, wie soll dann erst der Sitzpolster geschützt werden? Vielleicht hält sich jeder sein Strandtuch parat – das hätte doch Stil. So könnte man sich dann am Strand auch besser wiederfinden.

Die Crew einschließlich der Stewardessen und Stewards bleiben aus „Sicherheitsgründen“ bekleidet. Ausgezogen werden darf sich erst im Flieger. Und wahrscheinlich ist es an der Ostsee dann wärmer als im Flugzeug oder bin ich es nur, der auf Flügen regelmäßig friert?

Wenn

der Jungfernflug erfolgreich verläuft, wird es weitere Nackt-Flüge geben. Und womöglich wird sich dann eine eigene Firma gründen: Easy Nude. Ab 1. Februar 2008 ist eine Buchung möglich. Ich würde mich nicht wundern, wenn der Flug plötzlich ausgebucht ist.