Am vergangenen Freitag stürzte das französische Topmodel Tom Nicon (22) sich aus dem Fenster seines Apartments im vierten Stock 12 Meter in die Tiefe. Wenige Stunden vor seinem Tod war er am Morgen pünktlich zum Fitting der Fashion Week Show von Donatella Versace erschienen.

Die Designerin berichtete laut "Daily Mail": "Er wirkte ruhig, alles schien in Ordnung zu sein. (...) er war ein süßer Junge. Wir können nicht verstehen, warum er das getan hat. Niemals hätten wir gedacht, dass er sich etwas antun könnte. Als wir die Nachricht von seinem Tod erhielten,

waren wir alle sehr geschockt und sind auch jetzt noch sehr traurig." Die Shows finden trotz des Todesfalles wie geplant statt.

Tom Nicons Schüchternheit war sein Markenzeichen. Freunde von Tom gaben zu Protokoll er habe Liebeskummer gehabt und sei depressiv gewesen, da er die Trennung von seiner italienischen Freundin nicht verkraftet habe. Ein Abschiedsbrief wurde bisher nicht gefunden.

In jungen Jahren im Rampenlicht zu stehen ist, auch wenn es sich so viele wünschen, bekanntermaßen kein so leichtes Los. Im April wurde Männer-Supermodel Ambrose Olsen (24) in New York tot aufgefunden. Im Monat davor hatte "Victoria´s Secret"-Model Noemie Lenoir versucht sich mit Tabletten und Alkohol das Leben zu nehmen.

Im November 2009 erhängte sich das 20-jährige koreanische Topmodel Daul Kim in ihrem Pariser Apartment. Sie schrieb selbst in ihrem Blog "I Like To Fork Myself" über Isolation und Überlastung.

Im selben Arrondismont beging im Mai des gleichen Jahres das Exmodel Lucy Gordon Suizid. Die 28-jährige arbeitete auch als Schauspielerin und war in "Spider Man 3" zu sehen.

Vogue-Titelmodel Ruslana Korshunova starb im Juni 2008. Vier Tage vor ihrem 21. Geburtstag wählte Ruslana den Freitod und sprang wie Tom Nicon aus ihrem Apartment in die Tiefe. Sie galt als depressiv und überarbeitet.