In Zeiten schmaler Geldbeutel haben die Macher sich etwas einfallen lassen, was zwar nicht gänzlich neu ist, aber gerade heute wieder wirkt. Haare so schön wie nach einem Friseurbesuch, zu einem erschwinglichen Preis, lautet die Versprechung. Salonprodukte zu Drogeriemarktpreisen, das soll die Käuferinnen locken. "Professionelle Haarpflege

die man sich leisten kann", heisst der Slogan dazu.

"SYOSS" wurde von Friseuren und Haarstylisten mitentwickelt, verspricht der Hersteller, der übrigens Schwarzkopf ist, oder Henkel, wie man´s nimmt. "Die leistungsstarken Formeln von SYOSS enthalten hochwertige Pflegestoffe für außergewöhnlich schönes und gesund glänzendes Haar", verspricht man in der Werbung. Welche das so sind, erfährt man nicht.

Auf jeden Fall sollen sie in vier Pflegelinien enthalten sein. "SYOSS Shine Boost" für glanzloses und sprödem Haar, "SYOSS Repair Therapy" für trockenes und strapaziertes Haar, "SYOSS Volume Lift" für feines und kraftloses Haar und "SYOSS Color Protect" für coloriertes, getöntes oder gesträhntes Haar. Für Haare ohne Problem gibt´s nichts, oder es braucht offensichtlich keine Salonpflege. Von jeder "SYOSS"-Linie gibt es jeweils ein Shampoo, eine Spülung und eine Kur. Also alles was man zur Pflege von Haaren braucht.

Und jetzt Tacheles. Was bedeutet sich leisten können genau? Eine Flasche Shampoo oder Spülung kostet rund 4 Euro, die Kur 6. Da kann jetzt jeder selbst entscheiden wie er das findet.