Die GEZ wurde am 1. Januar 2013 von der Verwaltungsgemeinschaft ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice abgelöst. Seit diesem Zeitpunkt werden auch neue Gebühren erhoben. So werden beispielsweise nicht mehr für jedes Gerät und jede Person in einem Haushalt einzelne Gebühren berechnet. Seit Anfang des Jahres beläuft sich die Gebühr auf 17,98 Euro im Monat pro Wohnung. Bis Ende 2014 wird es eine Überprüfung der Daten aller Haushalte in Deutschland geben, wobei die Daten der Einwohnermeldeämter mit den Daten der GEZ abgeglichen werden.

Muss man sich ummelden oder erfolgt dies automatisch?

Für die meisten Bürger ändert sich zunächst nicht viel. Per Post über die neuen Gebühren informiert wurden bislang nur Menschen und Unternehmen, bei denen es aufgrund der neuen Gebühren zu Mehrkosten kommen wird. Bei den meisten Beitragszahlern bleibt der Betrag des bisherigen Rundfunkbeitrags allerdings gleich. Ist dies der Fall, braucht

man nichts weiter zu tun.
Wer aufgrund der neuen Regelung weniger Gebühren zahlen muss, muss sich eigenständig bei dem ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice melden und dies angeben. Haben bislang beispielsweise vier Personen einer Wohngemeinschaft Beiträge gezahlt, können sich nun drei von ihnen abmelden und die vierte Person als Alleinzahler des Beitrags ummelden. Eine Überprüfung des bisher gezahlten Beitrags pro Wohnung kann sich also durchaus lohnen.

Was passiert, wenn man bislang keine Gebühren gezahlt hat?

Ab sofort ist jeder Haushalt verpflichtet, Gebühren für öffentlich-rechtliches Fernsehen zu zahlen, egal ob oder wie viele Empfangsgeräte sich dort befinden. In bestimmten Fällen, beispielsweise beim Bezug von Arbeitslosengeld II, kann man sich von der Zahlung der Rundfunkgebühren befreien lassen. Wer bislang keine Gebühren gezahlt hat, wird durch den Abgleich der GEZ Daten mit den Daten des Einwohnermeldeamtes ermittelt. Die zu leistenden Zahlungen gelten dann rückwirkend ab dem 01.01.2013.

Zusammenfassung

Durch die Umstellung, dass die Rundfunkgebühren nun nicht mehr von der GEZ sondern von dem ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice erhoben und eingezogen werden, sind nicht alle Bürger in Deutschland gleichermaßen betroffen. Für viele ändert sich nichts und es muss nichts unternommen werden. Leben mehrere Beitragszahler zusammen in einer Wohnung kann sich eine Ummeldung aber durchaus finanziell positiv auswirken.