Und das sind die Gewinner der Oscarverleihung 2017:

- Bester Film: „Moonlight“ von Barry Jenkins
- Bester fremdsprachiger Film: „The Salesman“ von Asghar Farhadi (Iran)
- Beste Regie: Damien Chazelle für „La La Land“
- Beste Kamera: Linus Sandgren für „La La Land“
- Bester Schnitt: John Gilbert für „Hacksaw Ridge – Die Entscheidung“
- Bester Hauptdarsteller: Casey Affleck für „Manchester by the Sea“
- Beste Hauptdarstellerin: Emma Stone für „La La Land“
- Bester Nebendarsteller: Mahershala Ali für „Moonlight“
- Beste Nebendarstellerin: Viola Davis für „Fences“
- Bestes Originaldrehbuch: Kenneth Lonergan für „Manchester by the Sea“
- Bestes adaptiertes Drehbuch: Barry Jenkins (Drehbuch) und Tarell Alvin McCraney (Story) für „Moonlight“
- Bester Dokumentarfilm: „O.J.: Made in America“ von Ezra Edelman und Caroline Waterlow
- Bester Dokumentar-Kurzfilm: „The White Helmets“ von Orlando von Einsiedel und Joanna Natasegara
- Bester Kurzfilm: „Sing“ von Kristof Deák und Anna Udvardy
- Bester Animationsfilm: „Zoomania“ von Byron Howard, Rich Moore und Clark Spencer
- Bester animierter Kurzfilm: „Piper“ von Alan Barillaro und Marc Sondheimer
- Bestes Szenenbild: David Wasco und Sandy Reynolds-Wasco „La La Land“
- Bestes Kostümdesign: Colleen Atwood für „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“
- Bestes Make-up und beste Frisuren: Alessandro Bertolazzi, Giorgio Gregorini und Christopher Nelson für

„Suicide Squad“
- Beste visuelle Effekte: Robert Legato, Adam Valdez, Andrew R. Jones und Dan Lemmon für „The Jungle Book“
- Bester Ton: Kevin O’Connell, Andy Wright, Robert Mackenzie und Peter Grace für „Hacksaw Ridge – Die Entscheidung“
- Bester Tonschnitt: Sylvain Bellemare für „Arrival“
- Beste Musik: Justin Hurwitz für „La La Land“
- Bester Song: „City of Stars“ aus La La Land

Die wesentlichen Informationen in puncto Oscars 2017 sowie zu den Gewinnern der Ehrenpreise und zu den Auszeichnungen im Bereich Wissenschaft und Technik sind online zu finden unter www.oscar.com.