Vom Arbeiterjungen zum Admiral

Als viertes von 13 Kindern eines armen Brauknechts geboren, deutete zunächst nichts auf eine glanzvolle Karriere hin. Fasziniert von der Seefahrt, heuerte Michiel bereits mit elf Jahren als Schiffsjunge an. Während seiner späteren Laufbahn bewährte sich Michiel de Ruyter auf Handelsschiffen, kämpfte gegen Piraten und bewahrte schließlich die niederländische Flotte vor der Vernichtung. Nach unzähligen erfolgreichen See-Schlachten wurde er im Jahr 1673 als General-Admiralleutnant zum Befehlshaber der Flotte ernannt.

Der Stolz von Zeeland

Bis 30. September ist die Ausstellung "Der Stolz von Zeeland – die Welt des Michiel de Ruyter" im maritimen MuZEEum in Vlissingen, der Geburtsstadt des Helden, zu sehen. Zum ersten Mal sind hier Exponate aus dem Rijks- und Schiffahrtsmuseum in Amsterdam neben Leihgaben ausländischer Museen gemeinsam ausgestellt. www.muzeeum.nl

Wiedergeburt eines Flaggschiffs

In der Batavia-Werft in Lelystad wird die "7 Provinciën",

das stolze Flaggschiff Michiel de Ruyters mit 18 Segeln, detailgenau rekonstruiert. Den aktuellen Fortschritt kann man vor Ort bestaunen, sehenswert ist auch die begleitende Ausstellung. www.bataviawerf.nl

In nur 65 Minuten bringt Sie übrigens transavia.com täglich von Berlin-Tegel nach Amsterdam-Schiphol, dem idealen Ausgangspunkt für alle Entdeckungstouren im Themenjahr. Flüge gibt es bereits ab 59 Euro (one-way, inkl. aller Steuern und Gebühren). Einfach online unter www.transavia.com/de buchen. transavia.com , Hollands Low-Cost-Fluglinie Nummer 1, ist die einzige Low-Cost-Verbindung von Berlin nach Amsterdam.