Getreu dem Motto „Kaufst Du noch, oder leihst Du schon?“ gibt es auf dem Internetportal „LifeThek“ eine Auswahl an Produkten des täglichen Lebens, die jeder leihen kann. Derzeit werden auf der Startseite zum Beispiel ein Holzschlitten für drei Euro pro Tag angeboten, ein Zelt für einen Bulli von VW für sieben Euro pro Tag oder Römer Kindersitz für zehn Euro pro Tag. Darüber hinaus gibt es unter anderem Reisebetten für Babys und Fahrradanhänger. Angeboten werden die Produkte in den Hauptrubriken „Kinder & Familie“, „Mobilität & Freizeit“ und „Schlitten“ mit jeweils mehrere Unterrubriken.
Das Besondere an „LifeThek“ ist der „grüne LifeStyle“. So heißt es unter dem Menüpunkt „Über uns“: „Mit LifeThek spart man Geld und schont Ressourcen, denn bezahlt wird nur der Nutzen eines Produktes und nicht mehr dessen Besitz und Wertverlust. LifeThek ist Teil der Collaborative Consumption Bewegung: also nicht immer gleich neu kaufen und besitzen, sondern besser leihen und teilen. Nach Autos, Apartments, Büchern und Fahrrädern, funktioniert das jetzt auch mit

vielen Dingen des täglichen Lebens.“
Die Produkte, die bei „LifeThek“ angeboten werden, sollen immer bestimmte Nachhaltigkeitskriterien erfüllen: Die Hersteller sollen begründen, wie sie dem nachkommen. Die „Nutzer können die Angaben der Hersteller durch eine positive Bewertung bestätigen oder auch durch kritische Kommentare ergänzen“.
Wie Bestellung, Zahlung und Lieferung funktionieren, ist ebenfalls unter lifethek.de zu lesen.