Positive Geschäftsentwicklung fortgesetzt
Im Geschäftsjahr 2011 konnte die Hanseatic Bank die positive Entwicklung der vergangenen Jahre fortsetzen. Die Bilanzsumme stieg im Vergleich zum Vorjahr um 3,8 % auf 1,86 Mrd. Euro. Damit korrespondiert die Steigerung des Bilanzgewinns um 14,2 % auf 20,7 Mio. Euro. Die Eigenkapitalrendite erreichte im Geschäftsjahr 21,2 % nach 17,7 % im Vorjahr. Die Hanseatic Bank präsentiert damit für 2011 ein solides geschäftliches Wachstum mit einer sehr guten Ertragslage. Hauptwachstumsträger waren vor allem immobiliennahe Tilgungskredite, Kreditkarten, das Factoring- und das Einlagengeschäft.

Dynamisches Einlagengeschäft: 44,6 % Wachstum
Ein besonders hohes Wachstum erzielte das Einlagengeschäft. 350 Mio. Euro Einlagenzuwächse bzw. eine Zunahme um 44,6 % gegenüber 2010 waren zu verzeichnen. Sowohl die festverzinslichen Einlagenprodukte als auch variabel verzinsliche Anlagen mit täglicher Verfügbarkeit oder kurzen Laufzeiten haben hierzu beigetragen. Besonders gut angenommen wurde zum Beispiel das Tagesgeldkonto von der Hanseatic Bank. Darüber hinaus hat das Kreditinstitut die Finanzierung über institutionelle Anleger ausgebaut.

Kreditkartengeschäft um 26 % gestiegen
Ein wesentliches Standbein der Bank bildet das Kreditkartengeschäft. Es konnte 2011 um 26 % gesteigert werden. Im Mittelpunkt stand dabei die multifunktionelle 'GenialCard'. Sie wird seit 2008 direkt sowie über Kooperationspartner vertrieben. Zusätzlich zu den bestehenden Geschäftspartnern Otto Versand, SCHWAB VERSAND und notebooksbilliger.de konnte im Geschäftsjahr der Warenhauskonzern Karstadt als zusätzlicher Partner gewonnen werden.

Starkes Neugeschäft bei Tilgungskrediten
Immobiliennahe Tilgungskredite haben ebenfalls erheblich zum Neugeschäft beigtragen. Bei diesen Krediten handelt es sich primär um Darlehen ohne grundpfandrechtliche Sicherheiten im Zusammenhang mit dem Immobilienerwerb oder Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen. Im Geschäftsjahr 2011 konnten 245 Mio. Euro Tilgungskredite zusätzlich vergeben werden. Dies

entspricht einem Wachstum von 24 %.

Factoring weiter auf hohem Niveau
Die Hanseatic Bank betreibt traditionell das Factoring-Geschäft - d.h. den Erwerb von Forderungen aus Kundenbestellungen - mit dem Otto Versand und dem SCHWAB VERSAND. Das bereits im Vorjahr erreichte hohe Niveau wurde auch in 2011 wiederholt.

Strategische Leitlinie 'Ambition 2015'
Die Hanseatic Bank will die positive Entwicklung der vergangenen Geschäftsjahre fortsetzen. Unter der Überschrift 'Ambition 2015' soll die weitere strategische Ausrichtung der Bank erfolgen. Sie umfasst unter dem Leitgedanken der Kunden- und Partnerzufriedenheit die Konzentration auf Kernkompetenzen und die Bündelung und Optimierung von Abwicklungsprozessen. Dazu gehören auch innovative Lösungen, wie zum Beispiel SoFie WEB - ein online-Finanzierungstool für Webshops, das sofortige Kreditentscheidungen beim Kundeneinkauf ermöglicht. Vor diesem Hintergrund rechnet die Hanseatic Bank - trotz des für die Kreditwirtschaft insgesamt schwierigen Umfelds - mit einer Fortsetzung des soliden Wachstumstrends für dieses Jahr und auch in 2013.