Ob Herbstapfel Ingrid Marie, Winterapfel Jonathan oder der klassische Sommerapfel Braeburn, lecker sind sie alle. Außerdem versorgt die paradiesische Frucht den Esser ganz nebenbei mit allen lebensnotwendigen Vitaminen, allen voran Vitamin C, B1, B2 und K.

Dass der Apfel sich nicht nur als köstlicher und gesunder Snack eignet, sondern auch beim Kochen zu einem wahren Verwandlungs-künstler werden kann, zeigt uns "Das kleine Apfelkochbuch". Nicht nur originelle Ideen für Kuchen, Desserts und Konfitüren werden vorgestellt. Der Leser findet ebenso viele ungewöhnliche Rezepte - mit pfiffigen Vorspeisen wie einer Kürbis-Apfelsuppe, knackigen Salat- und Gemüsekreationen und herzhaften Hauptgerichten wie gefüllte Hackfleisch-Äpfel wird die Vielseitigkeit des Apfels unter Beweis gestellt.

Unser Lieblingsrezept:
Apfel-Reis-Topf mit Garnelen

300 g gegarte, geschälte Garnelen, Saft von einer halben Zitrone, 1 Zwiebel, 2 Knoblauch-zehen, 1 Chilischote, 2 Äpfel, 1 Banane, frisch gemahlener Pfeffer, 1 Döschen Safran, Salz, 300 g Langkornreis, 4 EL Pflanzenöl, 50 g Kokosraspel, 1 l Gemüsebrühe

Die Garnelen waschen, trockentupfen und mit Zitronensaft beträufeln. Zwiebeln und Knoblauch schälen, Chilischote von Stielansatz, Samen sowie Scheidewänden befreien und alles klein würfeln. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und wie die geschälte Banane in Scheiben schneiden.
Das Öl in einem großen

Topf erhitzen und darin das vorbereitete Gemüse andünsten. Äpfel und Banane hinzufügen und alles unter Rühren 5 Minuten dünsten. Reis einstreuen, mit Safran, Salz und Pfeffer würzen. Brühe zugießen und einmal aufkochen lassen. Den Reis bei geschlossenem Deckel und geringer Hitze in etwa 20 Minuten garen, hin und wieder umrühren. Garnelen und Kokosraspel unterheben. Nochmals abschmecken und den Reistopf vor dem Servieren 5 Minuten ausdampfen lassen.