Nirgendwo sind die Biergärten so schön wie dort, wo sie im 18. Jahrhundert bei den Lagerkellern vor der Stadt entstanden. Biergärten lagen ursprünglich nur vor den Brauereikellern und waren sehr populär, sehr einfach und sehr groß. Mindestens 600 Plätze, schlichte Holztische und Bänke. Es gab nur Bier in Maßkrügen, zum Abholen an der Schenke. Der Verkauf von Speisen war früher in den Bierkellern und -gärten verboten, die Gäste konnten sich ihre Brotzeit mitbringen.

Gegenüber des berühmten Wirtshauses "Stachus" lag der Biergarten der Mathäserbrauerei: "Zum Bayrischen Löwen". Daraus wurde Löwenbräu. Zum Münchner Unternehmen gehören elf

Altmünchner Brauereien. Die älteste aus dem Jahre 1306 war ursprünglich die Klosterbrauerei der Klarissinnen am Anger. Im Ausland ist Löwenbräu so berühmt wie seine bayrische Heimat, sozusagen der Inbegriff des deutschen Biers. Kein Wunder also, dass Löwenbräu, eine der größten und ältesten Brauereien Münchens, die schönsten Biergärten betreibt - und das nicht nur in und um München.

Hier eine kleine Auswahl der schönsten Biergärten in und um München:

Zum Gockl, Unterföhring
Rustikaler, gepflegter Hotelgasthof mit eigener Metzgerei - ein Garant für Qualität einer Bayrischen Brotzeit. Stammlokal der Fernsehleute aus den naheliegenden Studios, die den schönen und schattigen Biergarten besonders schätzen.

Kastanienhof, Perlach
Was die gemütliche Stube mit ihren immer wieder neuen, ausgefallenen Dekorationen verspricht, hält der verwunschene Biergarten: 250 Plätze in einem Meer aus Blumen. Dieses Lokal ist ein Erlebnis und trifft genau den Nerv all derer, die immer auf der Suche nach den Plätzen sind, wo die Atmosphäre garantiert stimmt. Stammgäste: viel Prominenz aus Sport und Film.

Forsthaus am See, Possenhofen
Eine traumhafte Lage am Starnberger See, fernab jeder Hektik und trotzdem in der Nähe der Großstadt. Auf der Speisekarte steht etwas ganz seltenes für Bayern: fangfrischer Fisch. Die 250 Plätze des Biergartens liegen direkt am Wasser.

Zum Alten Wirt, Obermenzing
Ein richtiger bayrischer Landgasthof innerhalb der Stadtgrenze Münchens. Die Traditionsgaststätte ist 500 Jahre alt und trumpft mit zivilen Preisen auf. Das Publikum ist bunt gemischt und verteilt sich auf den über 600 Plätzen im Schatten riesiger Kastanienbäume.