Endlich Abi! Und jetzt zur Bundeswehr? "Ganz sicher nicht", denkt sich Basti und geht mit den wildesten Ausreden gewappnet zur Musterung. Dort merkt er allerdings schnell, dass all seine "Wehwehchen" ihn trotzdem nicht vor der Einberufung bewahren werden. Wie gut, dass er auf den Gleichgesinnten Schleifer trifft, der ihm für teures Geld die mit Diabetes diagnostizierte Urinprobe seiner Freundin verkauft - der sichere Weg zur Ausmusterung. Voller Vorfreude warten die beiden auf die endgültige Entscheidung des Bundeswehrarztes, der jedoch hämisch grinsend erklärt: "Gratuliere, meine Herren. Sie haben Diabetes? und außerdem sind sie schwanger. Wir sehen uns in der Kaserne!" Na toll?
Als auch Bastis schriftliche Verweigerung aus scheinbar unerklärlichen Gründen (haha, von wegen?) nicht bei der Bundeswehr ankommt, wird der fröhlich Feiernde auf seiner Abiparty von den Feldjägern persönlich abgeholt und in die Kaserne verfrachtet. Und hier warten bereits die gesammelten Alpträume eines jeden Wehrdienstverweigers: herrische Vorgesetzte, groteske Manöver und unsinnige Befehle, die zu allem Überfluss auch noch ständig gebrüllt werden... Muss das denn wirklich sein?

Da bleiben Basti

nur noch seine neuen Zimmer-Genossen, ein bunt zusammen gewürfelter Haufen an Chaoten wie dem von der Musterung bekannten Schleifer, dem wortkargen Ufo, dem Streber Zonk, Berufssöhnchen Justus und dem Anfänger-Rambo Nefzat. Zwischen den durchgeknallten Stuben-Genossen entwickelt sich in Kürze dickste Freundschaft und es zählt für sie nur noch ein Moto: Einer für Alle - Alle für Einen! Doch ausgerechnet diese Chaoten-Truppe soll nun in einem Freundschafts-Manöver gegen die muskelbepackten GIs der US-Nachbarkompanie antreten? Das kann ja heiter werden, denn neben Major Hauptmanns Lieblingspanzer stehen ein drohendes Strafverfahren, neu gefundene Freundschaften und nichts Geringeres als die Ehre der Bundeswehr auf dem Spiel. Aber: wie kann in so kurzer Zeit aus sechs Weicheiern ein passabler Haufen Bundeswehr-Soldaten werden?

DER BUND FÜRS LEBEN ist eine freche und witzige Bundeswehr-Komödie, in der Regisseur Granz Henman deutsche Jungstars wie Franz Dinda, Florian Lukas, Axel Stein und Oona Devi Liebich zu einer zwerchfellerschütternden Grundausbildung antreten lässt. Ronald Nitschke und Jan Henrik Stahlberg komplettieren als Ausbilder die chaotische Einheit. Die urkomische Attacke auf die Lachmuskeln wurde von dem Münchner Produzenten-Team Wiedemann & Berg, sowie Oliver Berben, Constantin Film, Seven Pictures Film, ProSieben und dem Zweite Medienfonds German Filmproductions GFP produziert.