Was ist ERP?
ERP oder „Enterprise Resource Planning“ ist ein Aufgabenfeld der Warenwirtschaft eines Unternehmens. Hierunter werden alle Maßnahmen verstanden, mit denen das Unternehmen seine Arbeitsprozesse optimieren und kostensparend arbeiten kann. ERP zeichnet sich hierbei durch eine hochwertige Vernetzung der unterschiedlichen Unternehmensprozesse aus. Die einzelnen Abteilungen arbeiten also nicht mehr wie kleine Inseln nur für sich, sondern alle Ergebnisse und Informationen stehen allen Mitarbeitern zur Verfügung. Auf diese Weise werden zum Beispiel doppelte Arbeitsschritte vermieden. ERP funktioniert über ganz verschiedene Techniken. Diese müssen auf das jeweilige Unternehmen zugeschnitten sein. So benötigt ein Handwerksbetrieb beispielsweise andere ERP Lösungen als ein Dienstleistungsbetrieb.

ERP für kleine und mittelständische Unternehmen
Gerade kleine und mittelständische Unternehmen setzen verstärkt auf ERP Lösungen zur Optimierung ihrer Arbeitsprozesse. Dieser Trend hat sich in den letzten Jahren entwickelt, weil der Konkurrenzdruck im Onlinegeschäft immer größer wurde. Zahlreiche Unternehmen wurden vom Markt verdrängt, weil sie nicht effizient genug gearbeitet und nicht ausreichend mit ihren Ressourcen gewirtschaftet haben. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass die Warenwirtschaft ein ungemein komplexes Aufgabenfeld ist. Es sind sehr viel Erfahrung und professionelles Expertenwissen vonnöten, um ein effektives und zuverlässiges ERP System zu erstellen. Deswegen vertrauen die meisten Unternehmen heutzutage ihre ERP Aufgaben einem externen Dienstleister an. Diese setzen verstärkt auf die sogenannte „Cloud-Technologie“ und bieten ERP als Software as

a service an.

Sage als professioneller ERP Anbieter
Ein professioneller und zuverlässiger Anbieter von ERP Lösungen ist Sage. Dieser kann mit 25 Jahren Erfahrung und über 250.000 zufriedenen Kunden aufwarten. Die Stärke der ERP Software von Sage besteht darin, dass sie individuell auf die jeweiligen Erfordernisse eines Unternehmens angepasst werden kann. Es handelt sich also nicht um Standardlösungen, die irgendwie passen, sondern um branchenspezifische und individuell angepasste ERP Lösungen.
Einige der Vorteile einer solchen ERP Software liegen in der guten Übersichtlichkeit. So können alle Unternehmensprozesse stets innerhalb kürzester Zeit überblickt und ihre Effizienz überprüft werden. Durch die Vernetzung stehen die einzelnen Arbeitsbereiche miteinander in Verbindung und können sich gegenseitig unterstützen und mit Informationen versorgen. Der modulare Aufbau des ERP Systems erlaubt es, nur genau die Unternehmensbereiche zu optimieren, die noch nicht rund laufen. Denn immer wieder kommt es vor, dass in einem Betrieb die Buchführung beispielsweise sehr gut funktioniert, während das Personalwesen deutliche Mängel aufweist. Durch die Sage-Lösungen muss also nicht jeder Unternehmensbereich grunderneuert werden, sondern die Optimierungen werden ganz gezielt vorgenommen. Nicht zuletzt spricht für Sage, dass die hier angebotenen ERP Lösungen zertifiziert sind. Die Nutzer können sich also auf zuverlässige, professionelle und moderne Qualität vom Experten verlassen und können sich auf ihre Kernkompetenzen und den Ausbau ihres Unternehmens konzentrieren.