Fluggesellschaften, darunter natürlich auch deutsche, haben zum Schutz der Passagiere Bestimmungen aufgestellt, die Horrorszenarien, wie z. B. das am 10. Oktober 2012, als ein Passagier mit einem Waffenarsenal in Los Angeles gelandet ist, verhindern sollen. So sind selbstverständlich Waffen und Weiteres verboten. Aber auch Flüssigkeiten sind nur eingeschränkt erlaubt. Diese müssen beispielsweise in speziellen Beuteln aufgehoben werden.
Worauf sollte sonst noch bei der Wahl des Handgepäcks geachtet werden? Dieser Frage sind wir im Folgenden nachgegangen.

Darf ich meinen Laptop mit in die Flugzeugkabine nehmen?
In den meisten Fällen ja. Zwar wird oft davon berichtet, dass Handys und andere Geräte durch ihre Funkkommunikation technische Geräte des Flugzeugs stören, aber solange die Sicherheitsbestimmungen eingehalten werden, stellt die Benutzung eines Laptops, Smartphones o.Ä. kein Problem dar. Per Durchsage wird man jedoch meist darauf aufmerksam gemacht, technische Geräte zu deaktivieren. Vor der Abreise sollte man sich dennoch bei der Fluggesellschaft über ihre Bestimmungen dazu informieren.

Welche Flüssigkeiten darf ich mitnehmen?
Vielen Passagieren ist nicht bekannt, was alles als Flüssigkeit zählt. Darunter fallen beispielsweise auch Cremes und Zahnpasta. Diese müssen speziell verpackt sein: Maximal 100ml einer Flüssigkeit darf mitgeführt werden und in einem Gefrierbeutel o.Ä. eingefüllt sein, der anschließend noch in einem verschließbaren

Plastikbeutel verpackt wird. Dies berichtete bereits die Frankfurter Allgemeine.

Dürfen Sicherheitsbeamte in meinen Sachen kramen?
Ja, wenn man fliegen möchte, muss man sich auf Sicherheitskontrollen gefasst machen. Dabei wird jedes Gepäckstück durchleuchtet. Falls dabei ungewöhnliche Gegenstände auftauchen, ist es möglich, dass Beamte den entsprechenden Koffer öffnen. Da dies mitunter sehr zeitaufwendig sein kann, sollten sich Passagiere immer rechtzeitig ihrem Gate erscheinen.

Welches Gewicht darf mein Koffer maximal haben?
Die Festlegung des maximalen Gewichts eines Gepäckstückes liegt alleine bei den Fluggesellschaften. Aber auch von Flugmaschine zu Flugmaschine kann dies variieren. Pauschal kann man sagen, dass ein Gepäckstück in der Regel nur um die 20 Kilogramm schwer sein darf. Aber durch die Entrichtung zusätzlicher Gebühren ist es meist möglich, diese Begrenzung nach oben zu verschieben. Koffer mit einem Gewicht von mehr als 35 Kilogramm werden jedoch von den meisten Fluggesellschaften selbst gegen Gebühr nicht akzeptiert.

Darf ich meine Medikamente mitnehmen?
Ja. Diese sollten aber verschreibungspflichtig sein, damit man sicher sein kann, dass man sie mitnehmen darf. Auch ist es beispielsweise für Diabetiker erlaubt, spezielle Flüssigkeiten mitzunehmen.

Was gibt es sonst noch zu beachten?
Man sollte nur seine eigenen Gepäckstücke mit sich führen und niemals die von anderen Leuten, die einen z. B. am Gate darum bitten. Denn das birgt für alle Beteiligten ein enormes Sicherheitsrisiko.
Weitere Informationen über das Handgepäck finden Sie hier.