Anfangs trat er auf Madrider Bühnen auf, ehe er auch als Leinwandschauspieler agierte. In der Folgezeit spielte er in Film- und Fernsehproduktionen, teils unter der Regie von Pedro Almodóvar, wie zum Beispiel In Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs (1988). Im Jahr 1992 übernahm er eine Hauptrolle in Mambo Kings und zog dann in die USA. Es folgten unter anderem Das Geisterhaus (1993), Philadelphia (1993), Interview mit einem Vampir (1994), Desperado (1995), Evita

(1996), Die Maske des Zorro (1998), Original Sin (2001) mit Angelina Jolie, Spy Kids (2001), Frida (2002), Irgendwann in Mexiko (2003), Spy Kids 3-D: Game Over (2003) und Die Legende des Zorro (2005). Schon 1999 feierte er sein Debüt als Regisseur mit Verrückt in Alabama, in dem auch seine zweite Ehefrau Melanie Griffith mitspielt. Beide haben eine gemeinsame Tochter namens Stella del Carmen. 2003 spielte Antonio Banderas erfolgreich am Broadway in dem Musical Nine, wofür er für den Tony Award nominiert wurde. Sein zweites Regiewerk Sommerregen feierte auf der Berlinale 2007 Premiere. Seit dem 18. Oktober 2005 hat Antonio Banderas seinen eigenen Stern (Nummer 2294) auf dem Hollywood Walk of Fame.

Beyoncé Knowles

Sie ist eine leidenschaftliche R'n'B Sängerin, eine außergewöhnliche Songschreiberin und Produzentin. Sie hat Millionen von Platten verkauft und ist eine der bedeutendsten R'n'B-Sängerinnen der Welt. Sie ist schüchtern und zurückgezogen, aber wenn sie auf der Bühne steht, explodiert sie. Wie hat dieses zurückgezogene und introvertierte Mädchen mit Liebe zur Musik und zum Tanzen es geschafft, ein so unglaublicher Star zu werden? Beyoncé Knowles alias Beyoncé ist born to be. Jay-Z Megahit