Er und seine Frau Jo schliefen in ihren Anwesen in L.A. tief und fest, während die Diebe in ihr Haus einstiegen. "Wir waren im Bett als der Einbruch passierte. Ich ging morgens runter und fragte: 'Wo ist der Laptop?' Dann haben wir verstanden."

Ein Freund des Schauspielers verriet in einem Interview für "contactmusic.com": "Hugh muss die ganze Zeit daran denken, was passiert wäre, wenn er aufgewacht und die Einbrecher im Haus angetroffen hätte. Es gibt verrückte Menschen in Los Angeles, die nicht lange darüber nachdenken, ob sie

Gewalt anwenden. Er hatte Glück, dass er das Ganze verschlafen hat."

Trotzdem wird seine Familie wie geplant zu ihm nach L.A. übersiedeln. Vier Jahre lang lebte der "Dr.House"-Star, während der Dreharbeiten, getrennt von seinen Kindern und seiner Gattin. Jo und die drei Kinder lebten bislang in Großbritannien.

"Hugh wollte die Kinder nicht aus ihrer Umgebung reißen. Eine Familienkonferenz entschied dann aber anders. Jo und die Kids konnten es nicht länger ertragen, Hugh so unglücklich zu sehen. Sie konnten nicht weiter mit einer Fernbeziehung fertig werden," offenbarte ein Insider gegenüber der US-Zeitschrift "Star".

Die Sängerin Faith Hill, die mit ihrem Mann in Lauries Nachbarschaft wohnt, wurde ebenfalls vor einiger Zeit Opfer von Einbrechern. Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei den Verbrechern um dieselben Personen handelt.