Provisionen
Gutes Affiliate Marketing sollte eine Win-Win Situation für alle beteiligten Partner darstellen. Einer der Erfolgsfaktoren ist hier das verwendete Provisionsmodell. Grundsätzlich gilt: Geizen Sie nicht mit Provisionen! Zu niedrige Provisionen könnten nämlich unweigerlich zur Unatraktivität Ihres Partnerprogramms führen. Ob Sie nun ein pay per click-, pay per lead- oder eine pay per sale- Modell zur Provisionsabrechnung nutzen sollte natürlich primär von Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung abhängen. Sind sie z.B. nur an der Generierung von Adressdaten interessiert eignet sich das pay per lead- Modell am besten. Falls Sie Produkte aus dem Bereich der Unterhaltungselektronik anbieten sollten sie natürlich das pay per sale- Modell eher in Betracht ziehen.
Überlegen Sie ebenfalls ob nicht vielleicht das in den USA bereits sehr beliebte LifeTime-Commission-Modell, dass Ihren Affiliates lebenslange Umsätze eines einmalig geworbenen Kunden verspricht, für Ihr Unternehmen und Ihre Affiliates interessant sein könnte.

Teamwork
Affiliate Marketing ist Teamwork. Vergessen Sie dies nie! Stellen Sie Ihren Affiliates daher auch die nötigen Ressourcen zur Verfügung, und nennen Sie Ihnen einen oder mehrere direkte Ansprechpartner in Ihrem Unternehmen. Greifen Sie ihnen ebenfalls hilfreich beim Vertrieb Ihrer Produkte oder Dienstleistungen unter die Arme, und bieten Sie z.B. kostenlose Beratung per E-Mail oder im besten Fall sogar Work-Shops vor Ort. Suchen Sie auf jeden Fall den Kontakt zu Ihren Affiliates. Ein regelmässig verschickter Newsletter eigenet sich hierfür z.B. sehr gut.
Stellen Sie ihnen auch immer wieder aktuelle Werbemittel (Teasertexte, Banner, Skyscraper, PopUps usw.) zur Verfügung.
Idealerweise verfolgen Sie natürlich den Bereich der Onlinewerbung und lassen sich von neuen, innovativen Werbeformen inspirieren. Das Internet ist interaktiv. Berücksichtigen Sie dies bei der Kreation Ihrer

Werbemittel.

Technologie
Ob Sie nun eine eigens entwickelte Technologie verwenden oder auf eine bewährte Technologie eines Affiliate-Netzwerk-Providers zurückgreifen bleibt ganz allein Ihnen überlassen. Eine eigene Entwicklung kostet in der Regel Geld und Geduld kann aber auf Ihre ganz individuellen Bedürfnisse angepast werden. Die bestehenden Lösungen der Netzwerk-Provider sind hingegen ausgereift, aber möglicherweise entsprechen Sie nicht 100%ig Ihren Bedürfnissen. Denken Sie ebenfalls daran, dass ein Netzwerk-Provider in der Regel über einen großen Pool aus bereits bestehenden Partnern verfügt, die Sie ohne großen Aufwand zum Vertrieb Ihrer Produkte oder Dienstleistungen gewinnen können.
Für welche Lösung Sie sich letztendlich entscheiden sollten Sie von Ihren Interessen und Zielen abhängig machen. Vielleicht verwenden Sie ja auch beide Lösungen parallel...

Hinweis
Dies ist der 4. Teil aus unserem umfangreichen Affiliate-Marketing-Ratgeber.
Hier geht es zum 3. Teil.
Hier geht es weiter zum 5. Teil.