Laut Wikipedia sind Chemtrails einer Verschwörungstheorie zufolge „Kondensstreifen, die neben kondensierten Flugzeugabgasen weitere, absichtlich zugesetzte Chemikalien enthalten sollen. Sie sollen sich von normalen Kondensstreifen vor allem durch ihre Langlebigkeit und flächige Ausbreitung unterscheiden.“ In diesen Substanzen sollen vor allem Aluminium und Barium enthalten sein – mit gefährlichen Folgen für Gesundheit und Umwelt.
In dem Artikel „Die Zerstörung des Himmel. Globale Chemie-Verbrechen in der Atmosphäre“ der Schweizer Autorin Gabriel Stetter, der vor sechs Jahren in der Zeitschrift „Raum & Zeit“ erschienen ist, heißt es: „In den USA, wo Chemtrails und verschiedenste Erklärungsversuche sowohl im Internet, wie auch im ,National Public Radio‘ seit fünf Jahren diskutiert werden, gibt es hunderte Webseiten mit Tausenden von Fotografien, welche die Chemtrails, sowie die Entstehung der ‚Wolken‘ dokumentieren. Daneben sind Augenzeugenberichte von Tausenden von Personen aus allen Teilen der Welt verfügbar. Es gab dort sogar einen Vorstoß von politischer Seite. Dennis Kucinich, der demokratische Präsidentschaftskandidat und Kongressabgeordnete des Staates Ohio, forderte 2001 und nochmals 2002 im US-Kongress ein umfassendes Verbot weltraumgestützter Waffensysteme – zu denen Kuchinich (sic!) auch die Chemtrails zählt. In der ersten Juni-Woche 2003 war Kucinich an einer öffentlichen Anhörung zu den Chemtrails im kalifornischen Santa Cruz zugegen. Auf eine Frage aus dem Publikum sprach Kucinich, der Einblick in vertrauliche Militär-Unterlagen erhalten hatte, drei für die öffentliche Wahrnehmung wundersame Worte aus: ,CHEMTRAILS ARE REAL!‘“
Im „Greenpeace Magazin“, Nummer 5,

2005 schreibt Marcel Keiffenheim unter dem Titel „Ein Himmel voller Verschwörer“: „Ja, theoretisch kann man das Klima durch in der Stratosphäre versprühte Chemikalien beeinflussen. Doch es gibt keinerlei Hinweis, dass dies wirklich geschieht. Ohnehin müsste ständig gesprüht werden, um überhaupt einen Klimaeffekt zu erzielen, was Tausende Flugzeuge, Zehntausende Mitwisser und Milliarden-Euro-Etats erfordern würde – eine kaum geheim zu haltende Mammutoperation.“
Eine weitere Verschwörungstheorie mit Parallelen zu den Chemtrails gibt es übrigens zu HAARP, einem US-amerikanischen zivilen und militärischen Forschungsprogramm. Zu beiden Verschwörungstheorien gibt es Videos auf YouTube ...