Was erwartet den Besucher auf der Musikmesse?
Traditionell stehen die ersten Messetage im Zeichen der Händlern und Fachbesucher. Danach, am darauf folgenden Samstag, wandelt sich die Frankfurter Musikmesse dann noch einmal zu einer echten Publikumsmesse. Dann stehen die Messestände nämlich auch den Hobbymusikern und allen Interessierten offen. Alle wichtigen Informationen über die Messe kann man auf der Internetseite www.messefrankfurt.com nachlesen. Besonders erfreulich: eine Beschränkung oder störende Leitmotive in Bezug auf Genres und Ausrichtung gibt es auf der Frankfurter Musikmesse nicht - ob Klassik, Blues oder Heavy Metal. Vor Ort werden den Besuchern zahlreiche neue Instrumente, von den mehr als 1.600 erwarteten Herstellern und Händlern an ihren Ständen, präsentiert.

Warum sich der Besuch lohnt
Was in der Branche Rang und Namen hat, ist auf der Musikmesse in Frankfurt vertreten. Das Angebot und die Vielfalt der ausgestellten Instrumente und Verstärkeranlagen wussten in den bisherigen Jahren zu überzeugen. Auch wenn die Ausstellung zum größten Teil auf die Fachbesucher ausgerichtet ist, wird dem interessierten Publikum einiges geboten. Selbstverständlich kann man die Instrumente ausprobieren und sich eingehend beraten lassen.

Alle Infos zur Messe
Die Musikmesse 2015 Frankfurt findet vom 15. bis 18. April 2015 in den Messehallen der Metropole am Main statt. Geöffnet hat die Messe während dieses Zeitraums täglich von 9 bis 16 Uhr. Fachbesucher zahlen im Vorverkauf 29 Euro für eine Tageskarte und direkt vor Ort an der Tageskasse 45 Euro. Das Publikum zahlt für seine Karte zwischen 10 und 30 Euro. Kinder erhalten ermäßigten Eintritt.

Video