Geboren wurde L’Wren Scott am 28. April 1964. Sie wuchs bei Adoptiveltern in Roy im US-Bundesstaat Utah auf, die ihre Tochter Luann Bambrough nannten. Wegen ihrer Größe – im Alter von zwölf Jahren war L’Wren Scott bereits 1,83 Meter groß und wuchs danach noch acht Zentimeter – musste sie sich ihre Kleidung als Teenager teilweise selbst nähen. Nach ihrem High-School-Abschluss ging sie nach Paris, startete dort ihre Modelkarriere und änderte ihren Namen.

Anfang der 1990er zog L’Wren Scott nach Los Angeles, um dort als Stylistin zu arbeiten, zum Beispiel für die Fotografen Herb Ritts, Helmut Newton und Mario Sorrenti. Dann wurde sie als Stylistin von Prominenten gebucht. Später war sie außerdem als Kostümbildnerin tätig, etwa für die Filme „Diabolisch“ (1996) mit Sharon Stone und „Eyes Wide Shut“ (1999) mit Nicole Kidman.

Die Begegnung mit Mick Jagger
Im Jahr 2001 lernte L’Wren Scott den Frontmann der Rolling Stones kennen: Mick Jagger und sie waren bis zu ihrem Tod ein Paar. Er leistete 2006 finanzielle Starthilfe, als L’Wren Scott ihr eigenes Label LS Fashion Ltd. gründete. Sie wurde damit eine erfolgreiche Designerin.

Zu den prominenten Frauen, die sie für Auftritte bei der Oscar-Verleihung einkleidete,

zählen: Amy Adams, Penélope Cruz, Angelina Jolie, Nicole Kidman, Madonna und Sarah Jessica Parker. Auch Carla Bruni-Sarkozy, Sandra Bullock, Naomi Campbell, Christina Hendricks, Jennifer Lopez, Michelle Obama, Uma Thurman und Reese Witherspoon.

L’Wren Scott wurde am 17. März 2014 gegen 10:00 Uhr in ihrem New Yorker Apartment von ihrer Assistentin tot aufgefunden: Allem Anschein nach war es Selbstmord – die Untersuchungen zu den Todesumständen dauern an.