Hier gibt es "mozzee", den coolsten Kinderhochstuhl der für Geld zu bekommen ist und der nach dem Baby abfüttern noch zum Barhocker taugt. Den wärmenden Kinderwagen-Muff in fünf Farben der so praktisch und optisch ansprechend ist, das man überlegt ob man den einen Kinderwagen haben muss um ihn benutzen zu dürfen. Und das vom holländischen Designer entworfene Kindergeschirr mit Daumenkohle, das sicher auch jeden Singlehaushalt schmückt.

"Wir haben es uns zum ziel gemacht, lauter schöne und gute kindersachen anzubieten, die unsere kinder fröhlich machen. unsere produkte sollen euch dabei unterstützen, dass das leben mit kindern, enkeln oder nichten und neffen noch etwas schöner wird." Ziel erreicht würde ich sagen.

Doch das ist längst nicht alles. "wir haben noch ein zweites ziel: mit jedem euro, den rasselfisch einnimmt, sollen kinder unterstützt werden, denen es nicht so gut geht wie unseren. mit 1% unseres gewinns unterstützen wir wildwasser, einen verein gegen sexuelle gewalt an kindern." Super Sache!

Rasselfisch gibt es aber nicht nur im Internet sondern auch ganz real in der Rykestrasse 44 und in der Bergmannstraße 71 in Berlin. Kinder und Männer sind

hier ausdrücklich als Gäste erwünscht, denn alles darf ausprobiert werden.

Gut, ich habe kein Kind, aber ich könnte ja mal ein bisschen auf "willi" dem Wipphocker probeschaukeln. Ist bestimmt gut für den Rücken während des tippens am iBook ein bisschen zu wippen. OK, nicht das ich 138 Euro für ein Erwachsenenschaukelpferd übrig hätte, aber "egon" den bunten Lampenhut für 18 Euro, könnte ich mir leisten und in blau würde er meine kahle Glühbirne im Bad verschönern.

Link: rasselfisch.de