Vanillekipferl entstehen aus Mürbeteig. Ihr Aroma basiert auf Vanille beziehungsweise Vanillin.

Folgende Zutaten werden benötigt:

- 280 Gramm Mehl
- 200 Gramm Butter
- 70 Gramm Zucker
- 50 Gramm Mandeln
- 50 Gramm Haselnüsse
- 5 Päckchen Vanillinzucker
- ½ Tasse Puderzucker
- 1 Prise Salz
- 2 Eigelbe

Als erstes werden die Mandeln überbrüt, um die Haut abzuziehen und sie dann fein zu zerreiben. Die Haselnüsse werden ebenfalls fein zerrieben. Auf die Arbeitsfläche für den Teig wird nun Mehl gesiebt. Im Anschluss werden die zerriebenen Mandeln, Haselnüsse, der Zucker, das Salz sowie die kalte Butter in Flöckchen auf die Fläche gepackt. Noch die Eigelbe dazu und alles zu einem Teig verkneten. Wenn der fertig ist,

wird er in Alu- oder Frischhaltefolie gewickelt und für zwei Stunden in den Kühlschrank gelegt.
Wenn die Zeit um ist, den Teig in Portionen unterteilen. Der Herd kann auch schon mal auf 190 °C vorgeheizt werden. Aus den Teigportionen werden bleistiftdicke Röllchen geformt, die in fünf Zentimeter lange Stücke unterteilt werden. Diese Stücke werden jetzt zu Hörnchen gebogen und aufs Backblech gepackt. Das Blech sollte in der Mitte des Herds platziert werden. Die Backzeit beträgt etwa zehn Minuten: Die Hörnchen dürfen nicht braun werden! Im finalen Arbeitsgang wird der Vanillin- mit dem Puderzucker gemischt und die noch warmen Hörnchen werden vorsichtig darin gewendet: Nun dürfen sie auch Vanillekipferl genannt werden… Variante: Wer mit richtiger Vanille backen will, rührt das Mark einer Schote in den Teig.