In der Bundesrepublik Deutschland wurden laut de.statista.com im Jahr 2011 10,97 Millionen Tonnen Lebensmittelabfälle registriert, wobei davon auf die Haushalte ein Anteil von 6,67 Millionen Tonnen entfällt.

Erste Erfolge gegen Lebensmittelverschwendung
Eine EU-weite Online-Petition, die auf change.org unter dem Titel „EU: Verpflichtet Supermärkte ihr unverkauftes Essen zu spenden! #Lebensmittelverschwendung“ gestartet wurde, haben bis dato mehr als 750.000 Menschen unterzeichnet – mit ersten positiven Folgen.

Adressiert ist der

Petitionsbrief im Übrigen an Frans Timmermans, 1. Vizepräsident der EU-Kommission, und Jean-Claude Juncker, Präsident dieser Kommission.

Frankreich macht den Anfang
Das erste europäische Land, in dem es aufgrund dieser Online-Petition zu gesetzlich verankerten Maßnahmen gegen das Wegwerfen von Lebensmitteln gekommen ist, ist Frankreich. Dort soll die Menge an Lebensmittelabfällen bis zum Jahr 2025 halbiert werden.

Um das zu erreichen, hat der französisches Senat Anfang Februar ein Gesetz verabschiedet, aus dem hervorgeht, dass jeder Supermarkt unverkaufte oder unverkäufliche Lebensmittel nicht entsorgen darf: Er muss sie entweder für wohltätige Zwecke spenden oder an die Landwirtschaft abgeben als Tierfutter und/oder Kompost. Ab einer Fläche von 400 Quadratmeter sind französische Supermärkte nun verpflichtet, in puncto Lebensmittelspenden mit gemeinnützigen Organisationen zusammenzuarbeiten.

Italien zieht nach
Das zweite Land Europas, das sich von gesetzgeberischer Seite gegen Lebensmittelverschwendung engagiert, ist Italien: Die Abgeordnetenkammer hat Mitte März einem entsprechenden Gesetzesentwurf zugestimmt, der jetzt noch den Senat passieren muss.

Demnach sollen Händler nicht-verkaufte Lebensmittel und solche mit abgelaufenem Haltbarkeitsdatum an Bedürftige spenden. Ähnliches gelte zudem für Lebensmittel, die gar nicht erst in den Handel kommen, weil sie für den Verkauf ungeeignet sind. Des Weiteren sollen unverkaufte Arzneimittel und andere pharmazeutische Produkt, deren Mindesthaltbarkeitsdatum noch nicht überschritten wurde, gespendet werden.