Für ihre eindringliche und packende Performance in "The Impossible" erhielt Naomi Watts heute die Nominierung als "Beste Schauspielerin" für den Golden Globe® in der Kategorie Drama.
Außerdem wurde sie von der amerikanischen Screen Actors Guild (SAG), sowie vom größten nordamerikanischen Filmkritikerverband, den Broadcast Film Critics (BFCA) für ihre herausragende schauspielerische Leistung nominiert.
Ihr Co-Star, der 16-jährige Tom Holland, wurde für seine herausragende Debüt-Performance als "Bester Jungschauspieler" nominiert.

Und darum geht es im neuen Erfolgsstreifen:
Henry (Ewan McGregor) und Maria Bennett (Naomi Watts) freuen sich auf den gemeinsamen Urlaub mit ihren drei Söhnen in einem malerischen Ferienressort direkt am thailändischen Meer. Begeistert von den

ersten Eindrücken und dem Weihnachtsabend am Strand, verbringt die Familie einen entspannten Tag am Pool, als die Erde jäh zu beben beginnt und ein Tsunami unmittelbar zuschlägt. Durch die gewaltigen Flutwellen wird die Familie getrennt, Maria und ihr ältester Sohn Lucas (Tom Holland) werden von der Flut ins Landesinnere geschleudert, Henry und seine beiden jüngsten Söhne finden sich im zerstörten Hotel wieder. Eine erschütternde Odyssee beginnt und ein Kampf ums Überleben…

Kraftvoll, emotional und eindringlich erzählt "The Impossible" die Geschichte einer Familie inmitten der dramatischsten Katastrophe vom Dezember 2004. Die Hauptrollen sind hochkarätig besetzt: Ewan McGregor ("Lachsfischen im Jemen") und Naomi Watts ("J. Edgar", "Tödliche Versprechen") begeisterten bereits auf dem Filmfestival in Toronto Kritiker und Publikum mit ihrer schauspielerischen Tour de Force. In Nebenrollen sind Geraldine Chaplin und Sönke Möhring zu sehen.