Ich persönlich bin sicher die "Hunger Games" hätten es auch ohne die Werbung der Schöpferin von Bella und Edward auf die Leinwand geschafft. Die Geschichte von Katness Everdeen, die ihrer kleinen Schwester Prim das Leben rettet indem sie selbst an einem erzwungenen Kampf um Leben und Tod teilnimmt, ist so abstossend und packend zugleich das ich mir lebhaft vorstellen kann wie es einen Regisseur

in den Fingern kribbeln muss diese Story zum Leben zu erwecken zu wollen.

Director Gary Ross ("Seabiscuit", "Pleasentville") konnte den begehrten Job ergattern und arbeitet wie die drei Hauptdarsteller, Jennifer Lawrence als "Katness" (oscarnominiert für ihre Wahnsinnsdarstellung in "Winter´s Bone"), Josh Hutcherson als "Peeta" ("Breakthrough Of The Year Awards" für "The Kids Are All Right") und Liam Hemsworth als "Gale" ( On/Off-Freund von Miley Cyrus), bereits seit Monaten daran die Vorstellungen der Leser so authentisch wie möglich umzusetzen.

Ob ihm das gelingt kann jetzt jeder Leser schon einmal selbst an zwei typischen Szenenbildern überprüfen. Eines zeigt Katness in ihrem Element, beim verbotenem Jagen mit ihrem besten Freund Gale im Wald und eines Peeta vor der Bäckerei seiner Eltern.
Zwei Einzelbildern zeigen, der Kleidung nach zu schliessen, Katness und Peeta während der Spiele.

Selbst Nichtleser könnte die Verfilmung jedoch zum Kreischen bringen, denn kein geringerer als Hottie Lenny Kravitz wird im März 2012 in "Die Tribute von Panem" als Katness Stylist Cinna auf der Leinwand zu sehen sein.