Die 47-Jährige soll für Sat.1 die Show „The Winner is ...“ moderieren. Dabei handele es sich um eine Castingshow, in der mehrere Sänger gegeneinander antreten. Die Show werde von John de Mol, dem 56-jährigen Bruder von Linda de Mol produziert: „Ja, es ist wieder eine Castingshow. Aber total anders als alle anderen, weil man bei dieser nicht alleine berühmt werden kann, sondern auch richtig reich. 64 talentierte Sänger treten gegeneinander an. Der Hauptpreis ist 1 MILLION Euro!“, ist auf „Bild.de“ zu lesen.
Auf die Frage, warum sie zurückkommt, hat sie geantwortet: „Ich habe euch schon ein bisschen vermisst! Das war letztendlich ausschlaggebend.“ Und: „Mein Terminkalender ist übervoll: Ich bin Mutter von zwei Kindern, habe eine eigene Zeitschrift, moderiere mehr als 30 große Samstagabendshows im Jahr und stehe als Schauspielerin in Kinofilmen und Serien vor der Kamera. Aber es hat mir geschmeichelt, dass die Sender-Verantwortlichen alle extra zu mir nach Holland geflogen sind. Das war sehr sympathisch.“ In nächster Zeit müsse sie ihre Deutschkenntnisse auffrischen: „Ich muss üben! Ich kann in diesem Sommer nicht herrlich entspannen, sondern muss an meinem Deutsch arbeiten. Das ist in den vergangenen Jahren ziemlich verblasst ...“

href="http://de.wikipedia.org/wiki/Linda_de_Mol" target="_blank">Linda de Mol hat ihre Fernsehkarriere – sie ist Moderatorin und Schauspielerin – 1984 nach ihrem Jurastudium begonnen. Für das deutsche Fernsehen moderierte sie unter anderem von 1992 bis 2000 die Sendungen „Traumhochzeit“, „Domino Day“ von 1998 bis 2002 sowie „Der Millionendeal“ im Jahr 2004.