Zum Inhalt dieser neuen Fernsehsendung heißt es auf der Homepage von RTL: „Vier Tage lang wohnen die drei Männer und drei Frauen in zwei getrennten Wohnbereichen einer Villa. Sie treffen sich ausschließlich in der sogenannten ,Black Box‘, einem völlig schwarzen Raum, in dem nicht einmal die Hand vor Augen zu sehen ist. Gefilmt werden sie dabei von speziellen

Infrarotkameras. Sie machen für die Zuschauer sichtbar, was die Kandidaten selbst nicht sehen können! Bei verschiedenen Dates in der ,Black Box‘ haben die sechs Singles Gelegenheit, ihr jeweiliges Gegenüber kennen zu lernen. Wer liegt auf einer Wellenlänge? Wer kann gemeinsam lachen? Wer versucht, seinem Partner auch körperlich näher zu kommen? Am Ende der Sendung entscheiden sich die Kandidaten, wem sie für wenige Sekunden im Scheinwerferlicht gegenüber stehen möchten. Danach müssen sie entscheiden, ob sie ihren Date-Partner im Tageslicht wiedersehen möchten. Was wird passieren, wenn das Licht angeht? Können 15 Sekunden Scheinwerferlicht alles zerstören, was drei Tage an Eindrücken, Gemeinsamkeiten und geteilten Momenten aufgebaut haben? Die Single-Frauen: Rebecca (26) aus Köln: ,Ich glaube, dass Männer mich süß und putzig finden. Aber ich möchte auch, dass sie mich respektieren und mich als richtige Frau wahrnehmen!‘ Nancy (25) aus Hamburg: ,Ich finde es nicht in Ordnung, dass Männer mich nur nach meinem Aussehen bewerten.‘ Svenja (28) aus Dortmund: ,Ich finde es ganz spannend, in so einer geschützten und abgeschotteten Atmosphäre jemanden kennen zu lernen, der mein Partner werden könnte!‘ Die Single-Männer: Maik (31) aus Berlin: ,Ich tue mich einfach schwer, eine Frau anzusprechen.‘ Max (29) aus Heidelberg: ,Ich denke, dass ich sehr wählerisch bin.‘ Tony (25) aus Leipzig: ,Ich bin seit acht Jahren Single und habe deshalb ein zurückhaltendes Verhalten, was Frauen angeht.‘