Nachdem "Gilmore Girls" im letzten Jahr eingestellt wurde, war es lange ruhig um Schauspielerin Lauren Graham. Nun wurde bekannt das sie sich aufs Theater spielen, beziehungsweise singen, verlegt hat.

Im Stück "Guys and Dolls" wird sie im Frühjahr des kommenden Jahres die "Miss Adelaide" spielen. Oliver Platt übernimmt die Rolle ihres Partners "Nathan Detroit" der illegale Glücksspiele veranstaltet. Adelaide will Nathan nach vierzehn Jahren Verlobungszeit endlich heiraten.

Weitere Rollenbesetzungen wurden noch nicht bekannt.

Am 1. März wird das

Stück am "Nederlander Theater" in New York gespielt. Das Musical wurde 1950 im "46th Street Theatre" in New York uraufgeführt. 1955 wurde es mit Frank Sinatra und Marlon Brando verfilmt. Der deutsche Titel lautet "Schwere Jungs – leichte Mädchen."

Lauren stand 2002 bereits auf den Brettern die die Welt bedeuten, in der Komödie "Once in a Lifetime" als "May Daniels."

Nachdem "Lorelais" Tochter Alexis Bledel das Sequel des erfolgreichen Teeniefilms "Eine für 4" und "The Post-Grad Survival Guide" abgedreht hat, spielt sie nun die Hauptrolle im Drama "The Letters" von Todd Fjelsted. Alexis war schon in seinem Film "I'm Reed Fish" mit von der Partie.

"Emily Gilmore" Kelly Bishop wird demnächst wieder im Crimedrama "Law & Order: New York" zu sehen sein.
"Lanes" Ehemann Todd Lowe übernimmt eine Rolle in "True Blood."
"Logan" hat seine erste Hauptrolle in der Romanadaption "I Hope They Serve Beer in Hell" bekommen und "Lucy"-Darstellerin Krysten Ritter konnte eine Rolle in dem Film "How to Make Love to a Woman" ergattern, sowie eine wiederkehrende Rolle in der neuen Staffel der US-Serie "Breaking Bad".