Filmpreismoderatorin Barbara Schöneberger wünscht sich ohnehin mehr deutschen Klatsch, nur nicht über sie selbstverständlich. Ne is klar Frau Schöneberger.

Der nominierte Schauspieler Herbert Knaup hatte an ganz anderen Dingen Interesse. Nicht mal die Aussicht auf eine Lola konnte ihn vom Hocker reißen. "Vater zu werden ist viel aufregender als so ein verdammter Preis“, so der 52-Jährige. Seine Frau Christiane ist im fünften Monat schwanger.

Anna Loos und Jan Josef Liefers hatten das erste Mal seit der Geburt ihres zweiten Kindes zum Filmpreis Ausgang. Ihre zweite Tochter Lola Marie Josefine kam vor knapp einem Monat zur Welt.

Hannelore Elsner war völlig happy über die Lola die Schauspielkollege Elmar Wepper bekam. Und er selbst wurde fast sprachlos. „Eine meiner Stärken ist Gelassenheit. Aber jetzt bin ich so ergriffen, dass mir die Stimme weg bleibt.“ Nach 40 Jahren im Job, war

das seine dritte Auszeichnung.

Schauspielerin Katja Flint freute sich über die ungewohnte Begleitung durch ihren Sohn.

Und Oliver Korittke nutzte die Zeit auf dem roten Teppich vor der Verleihung für eine letzte Zigarette. Er hatte Panik drinnen nicht mehr rauchen zu dürfen.

Fatih Akin verließ nach Preisgeldern gemessen, als reichster Gast des Abends die Veranstaltung.

Kollege Til Schweiger machte dagegen mit seinem Missmut Schlagzeilen. Sein Film "Keinohrhasen“ war aus formalen Gründen nicht aufgestellt worden. Es heißt die Produktionsfirma habe wohl den Meldeschluss verpasst.