Allgemein werden zwei Arten unterschieden: Unter „Epilation“ werden Verfahren zusammengefasst, bei denen das Haar mitsamt der Haarwurzel entfernt wird. Dies kann dauerhaft, wie bei der Lasertechnologie, oder nicht-dauerhaft sein, beispielsweise mit chemischen Mitteln. Im Unterschied dazu wird mit dem Begriff „Depilation“ die Entfernung nur des sichtbaren Teils der Haare bezeichnet. Bei Depilationsverfahren wachsen die Haare schneller wieder nach als bei nicht-dauerhaften Epilationsverfahren.
Ob nun aber Damenbart, Rückenbehaarung und Haare in den Intimzonen: Viele empfinden Haare an Stellen wie diesen als lästig oder unangenehm. Um das „Gestrüp“ loszuwerden, gibt

es folgende Optionen (in alphabetischer Reihenfolge):

1. „Brazilian Waxing“: Mit Hilfe von heißem Wachs, der nach Trocknung mit Baumwoll- oder Papierstreifen – samt den darin haftenden Haaren – von den Hautpartien abgezogen wird, werden die Haare samt Haarzwiebel entfernt (Epilation).
2. „Enthaarungscreme“: Durch eine solche Creme, die längere Zeit auf der Haut einwirken muss (je nach Beipackzettel), werden die Haare mit der Haarwurzel entfernt (Epilation). Nach Ende der Einwirkzeit werden mittels eines Spatels Creme und Haare entfernt. Für Intimzonen sollte chemische Mittel nicht zur Anwendung kommen.
3. „Epilierer“: Mit elektronischen Epilierern können ebenfalls Haare mit der Wurzel beziehungsweise Zwiebel entfernt werden. Auch diese Methode ist für intime Körperstellen weniger geeignet.
3. „Laser- und Lichtbehandlung“: Hierbei wird das Haar großflächig Laserpulsen oder Lichtblitzen ausgesetzt. Durch lokale Wärmeentwicklung wird das Haar verödet. Mit dieser Technologie kann der Haarwuchs verlangsamt oder ganz zum Ende gebracht werden (Epilation).
4. „Rasur“: Mittels einer Klinge werden die Körperhaare so kurz über der obersten Hautschicht abgeschnitten, dass sie bei Hautberührung nicht mehr gefühlt werden können (Depilation). Rasieren ist in trockenem oder nassem Zustand möglich – dementsprechend gibt es Nass- und Trocken-, Ein- und Mehrwegrasierer mit wechselbaren Klingen sowie elektrische Rasierapparate.